Leider konnte der hier schreibende Pressewart des Fördervereins am vergangenen Samstag nicht dabei sein und kann hier und heute deshalb auch nicht so detailliert berichten. Gedankt sei aber schon mal unserem Vorsitzenden Hans Stahl und unserem Vereinsmitglied Alois Danzer als den beiden Initiatoren und maßgeblichen Organisatoren dieses schönen Abends zum Gedenken an den großen Sänger, Songwriter und Literaten Leonard Cohen. Die Beiden führten auch mit Texten, Reflexionen und Song-Übersetzungen einfühlsam in Cohens Schaffen ein. Dazu gab es zuerst die bekanntesten Lieder wie „Susanne“ oder „Bird on a wire“ von CD, anschließend sang Silke Allenberg noch einige Songs wie das besonders populäre „Halleluja“, sehr schön gefühlvoll und von Uli Müller gekonnt auf der Gitarre begleitet. Ebenso ein herzliches Dankeschön gebührt Ulis Gattin Maryvonne LeFlecher für ihre leckere Bewirtung. Wenn wir nochetwas mehr in Erfahrung gebracht haben, kommt noch ein kleiner Folgebericht – vielleicht ja auch mit Bild.