Denn zum Teil handelt es sich dort ja um sehr alte und für die Ortsgeschichte interessante Bausubstanz. Das Areal Ex-Balke mit dem einstigen Pfarrhaus aus der Barockzeit davor, nicht zu verwechseln mit dem Nachfolge-Pfarrhaus daneben (heute Vogelnest), gehörte ja bis zum Verkauf durch die Kirchengemeinde 1896 zum großen Kirchhof-Komplex. Nachbar auf der anderen Seite war das ehemalige Rittergut mit dem Schlösschen und später mit den Gebäuden der von Oberndorffschen Grafenbrauerei, danach Aktienbrauerei. Und wie wir hier im Mitteilungsblatt schon einmal berichteten, gibt es einen Beschwerde-Vermerk im Kirchenbuch, wonach 1761 Freiherr von Castell gleich nach Erwerb des Gutes ein Backhaus gebaut habe und damit einfach „zwei Schuh“ weit in den Kirchhof gerückt sei. Vielleicht ist dies an der heutigen Bausubstanz oder wenigstens an Fundamenten noch nachvollziehbar? Nachleswen lässt sich die Backhaus-Beschwerde vorne im 2000 erschienenen Ortssippenbuch Edingen-Neckarhausen. Wir bleiben an dem Thema dran…